Komitee Süpplingen
  Wie melde ich mich an?
 

Wie melde ich mich/uns/mein Kind an?


Erwachsenenbegegnungen:

Da in Noyant-La-Gravoyère und Dudar auch immer wieder neue Teilnehmer mitkommen, suchen auch wir jedes Jahr neue Gastgeber für unsere französischen und ungarischen Gäste.                     
                                                   
Bei Interesse an den Begegnungen kann man sich gern vorher direkt bei den Vorstandsmitgliedern (s. Kontakt) oder über das Kontaktformular informieren oder auch anmelden.
(Bei Fahrten nach Noyant-La-Gravoyère bitte ca. 2-3 Monate vorher, damit rechtzeitig eine Gastfamilie gesucht werden kann!)
 
            
Die Teilnahme verpflichtet nicht, dauerhaft mitzumachen. Je nachdem, ob man zuerst als Gast mitfährt oder aber als Gastgeber in Süpplingen teilnimmt, kann erstmal "ausprobieren". Die Entscheidung an weiteren Begegnungen teilzunehmen, trifft natürlich jeder für sich selbst.
                                                                                                     
- Bei weiterem Interesse wird es i.d.R. schon automatisch zwischen
  Gastgebern und Gästen besprochen, an der nächsten Begegnung
  wieder teilnehmen zu wollen.
- Wenn z.B. die "Chemie" nicht gestimmt hat, kann auch zu anderen
  oder neuen, noch nicht festgelegten Teilnehmern gewechselt
  werden. 
                                                                      
Der Vorstand des Komitees steht jederzeit gern für Fragen und Informationen zur Verfügung!


Jugendbegegnungen:

Da die Anmeldungen nicht automatisch an jeden Jugendlichen in Süpplingen oder den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Nord-Elm verschickt werden (können), ist es zu empfehlen bei Interesse oder Teilnahmewunsch sich direkt an den Vorstand (s. Kontakt) zu wenden.
                                    
Die Versendung der Anmeldungen erfolgt u.a. an die Jugendlichen, die an den vorherigen Jugendbegegnungen teilgenommen haben.
Zusätzlich erfolgt auch ein Aufruf in den Zeitungen.    

Die teilnehmenden Jugendlichen setzen sich durch ein "Rollsystem" zusammen, da die "älteren" Jugendlichen irgendwann aufhören (und auch an den Erwachsenenbegegnungen teilnehmen), kommen jährlich immer wieder neue "jüngere" Jugendliche dazu, die dann wieder die Möglichkeit haben, bis zum Erreichen des Erwachsenenalters mitzumachen!


                                   
 
  Heute waren schon 1 Besucher (8 Hits) hier!