Komitee Süpplingen
  Jugendfahrt
 

Jugendfahrten

Seit 1981 finden die Jugendfahrten, ebenfalls wie die Erwachsenen-
fahrten, im jährlichen Wechsel statt.

Das Alter der Jugendlichen ist von 13 - 17 Jahren, wobei sie je nach Lust und Laune auch bis zum Alter von 21 Jahren mitfahren können.

- Es ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an den Jugendbegeg- nungen, dass ein/-e Jugendliche/-r französisch als zweite Fremdsprache in der Schule hat -!!! 

Die Jugendlichen wurden bis 2009 in Gastfamilien untergebracht, bei einigen Begegnungen aber auch mal gezeltet, z.B. ein paar Tage in Süplingen, bei Jugendbegegnungen in Noyant-La-Gravoyère ein paar Tage am Altantik,  und während der Sportbegegnungen von Handball- und Fußballmannschaften ebenfalls.
                                               
Seit 2010 nehmen auch ungarische Jugendliche an den Jugendbegegnungen teil, daher wären viele Gastfamilien erforderlich, die aber in den Sommerferien nicht zur Verfügung stehen, deshalb fanden die Jugendbegegnungen 2010 in Dudar und 2011 in Noyant-La-Gravoyère als Zeltlager statt.
                                                          
Fast alle Jugendlichen haben englisch, einige Franzosen lernen auch spanisch, und viele Ungarn haben deutsch als erste Fremdsprache. 

Wenn die deutschen Jugendlichen also (nur) englisch und spanisch haben, klappt das auch sehr gut. Es kann sogar recht lustig sein, wenn sich in verschiedenen Sprachen unterhalten wird und jeder mit seinem Wortschatz etwas dazu beiträgt! Und es funktioniert!


                           Jugendraum in Noyant-La-Gravoyère             Jugendbetreuer: 
                                                                Stephan, Birgit und Kristin

Auf der Rückfahrt von Noyant-La-Gravoyère nach Süpplingen wird in Paris ein mehrstündiger Zwischenstop eingelegt, um Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, wie z.B. der Eiffelturm, Sacre Coeur auf dem Montmartre, Notre Dame, Champs Elysées, ... usw.

 

             Die folgenden Bilder sind auf einer Jugendfahrt entstanden:

                                                              Am Eiffelturm/La tour Eiffel

         
     Der Triumpfbogen/Arc de Triompfe           Place de la Concorde 
                                                                      mit dem Obelisken

         
           Die berühmte Einkaufsstraße in Paris -Champs Élysées-
                                                                       
         
                  Notre Dame                                    Sacre Coeur
                                                                  auf dem Montmartre

         
               Vor dem Louvre                             Eingang des Louvre
                                                                           -Pyramide-


http://www.eiz-niedersachsen.de/eu-jugend.html


Positiver Nebeneffekt von Jugendfahrten:
Zwei unserer Jugendlichen mit ihrem Französisch-Kurs der Schule in Straßbourg:
Abgebildet direkt hinter dem Pult, Josephine Horn und Elif Gedik!

Schüler waren EU-Abgeordnete für einen Tag

Helmstedt Schüler des Gymnasiums am Bötschenberg durften im Rahmen deseuropäischen Euroscola-Programms die Arbeit im EU-Parlament hautnah miterleben.

Von Florian Kleinschmidt

Um die Vorgänge im EU-Parlament besser zu verstehen, nahmen Schüler des Helmstedter GaBö am Euroscola-Programm in Straßburg teil.
Um die Vorgänge im EU-Parlament besser zu verstehen, nahmen Schüler des Helmstedter GaBö am Euroscola-Programm in Straßburg teil.
Foto: privat
 
zoom

Frei nach dem EU-Motto „in Vielfalt geeint“ nahmen in diesem Jahr rund 500 Schüler aus 24 Ländern am Euroscola-Programm in Straßburg teil. Unter ihnen waren auch 24 Schüler des Helmstedter Gymnasiums am Bötschenberg. Gemeinsam versetzten sie sich in die Rolle der EU-Abgeordneten, nahmen an Entscheidungsprozessen teil und tauschten sich mit den anderen Jugendlichen aus der EU aus. „Es war eine bereichernde Erfahrung, die man mit keinem Buch oder einer Internetseite machen kann und die alle Schüler tief beeindruckt hat“, heißt es im Bericht der Reisegruppe.

 

Für das Programm Euroscola wird jeweils eine Schule pro EU-Land ausgewählt. In diesem Jahr durfte das Helmstedter GaBö Deutschland repräsentieren. „Wir hatten uns bereits im August 2011 für das Programm beworben und uns dann ausführlich auf den Besuch vorbereitet“, berichtet Lehrerin Anne-Marie Herlt. Das sei keine einfache Aufgabe gewesen, denn die Themen seien sehr komplex und erforderten eine gewisse Reife der Schüler. „Ich kann sie nur loben. Sie alle haben sich sehr angestrengt und toll mitgearbeitet. Es hat sich gelohnt!“

Schülerin Josephine Horn hatte darüber hinaus eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe. In ihrer Eröffnungsrede stellte sie im Plenarsaal des EU-Parlamentes vor allen 500 Schülern Deutschland, Helmstedt und das Gymnasium am Bötschenberg vor – und zwar in französischer Sprache.

Anschließend ging es für die Schüler in kleinen internationalen Gruppen in die eigentliche Arbeitsphase. Auf Englisch und Französisch setzten sie sich mit den Themen „europäische Werte in der Welt“, „Migration und Integration“, „Umwelt und erneuerbare Energien“, „Informationsfreiheit und Bürgerkultur“, „Demokratie und Staatsbürgerschaft“ sowie „die Zukunft Europas“ auseinander. Die Helmstedter Schüler hatten sich im Vorfeld intensiv mit den Themen befasst und waren gut vorbereitet. Juraj Korec und Felix Burgdorf übernahmen bei zwei der sechs Themen sogar den Vorsitz, moderierten und stellten den anderen Schülern die Ergebnisse vor.

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 16. März 2012







 

 


 
  Heute waren schon 6 Besucher (22 Hits) hier!