Komitee Süpplingen
  Der Noyantplatz
 

Der Noyantplatz

Wir haben mit der Anlage ein Denkmal geschaffen, das weltweit einmalig sein dürfte.



Die 12 Findlinge stehen für die 12 Sterne der Europa-Fahne. In den vier Himmelsrichtungen steht jeweils ein für unsere Region typischer Knollenquarzit. Zwei rote Porphyre aus den Steinbrüchen bei Süplingen dokumentieren unsere Partnerschaft mit dem Ort in Sachsen-Anhalt. Die Schieferflamme aus Noyant-La-Gravoyère im Zentrum des Kreises dokumentiert unsere Partnerschaft mit dem Ort in Frankreich.


Die "Schieferflamme"
 

Auf der Wochenendfahrt im Dezember 1994 haben Alfred Wapsas und Helmut Paxmann einen Knollenquarzit und einen Porphyr als Geschenk nach Noyant mitgenommen und die Schieferflamme geholt. Das Gewicht der Schieferflamme beträgt etwa 2,5 t und ist ein Geschenk der Gemeinde Noyant.

Drei Knollenquarzite und vier Findlinge stammen aus den Abraumfundstellen der Braunschweigischen Kohlenbergwerke AG. Ein Knollenquarzit und zwei Findlinge stammen aus den Süpplinger Kiesgruben der Firma Evers Erben.

Alle Steine haben wir zusammen mit dem Hobby-Geologen Dr. Karl Brosche aus Helmstedt ausgewählt und aufgestellt. Eine Dia-Serie über die Bauarbeiten ist von Klaus Marzok erstellt worden. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für deren engagierte Anteilnahme an der Platzgestaltung.

Für die erforderlich gewordenen Planierungsarbeiten haben wir von den Firmen TERRAKOMP und EVERS-ERBEN den notwendigen Mutterboden erhalten. Die Firma KLEIN hat die Transportfahrzeuge zur Verfügung gestellt und die Firma DOLLICHON hat mit einem Autokran die Steine gesetzt.

Wir bedanken uns bei allen Firmen für die großzügige Unterstützung.

Am 27. Mai wurde der Noyantplatz im Beisein der Besucherguppen aus Noyant-La-Gravoyère und Süplingen, sowie der Süpplinger Einwohner und einiger Ehrengäste eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. In den Ansprachen wurde auf auf die Symbolkraft des Denkmals hingewiesen und die Arbeit des Partnerschaftskomitees gewürdigt.


links im Bild: eine Kohlenlore des Süpplinger Bergmannvereins
    

Der Text auf der Bronzeplatte an der Schieferflamme im Zentrum unseres Denkmals sagt alles über die Symbolik der Platzgestaltung:

NOYANTPLATZ 

12 Steine in einem 12-Meter-Kreis stehen für ein geeintes Europa

In seiner Mitte erhebt sich eine Schieferflamme
aus der 12 x 100 km en
tfernten Partnergemeinde

Noyant-La-Gravoyère


Die Flamme, das dauerhafte Symbol von Leben und Stärke,
spendet Licht und Wärme.


Der Kreis, das Zeichen für Harmonie,
bewahrt als Einheit das gemeinsame Licht.

1980 haben wir uns zusammengefunden.

Rege Pflege menschlicher und kultureller Beziehungen
sollen eine Brücke schlagen

von Mensch zu Mensch

von Gemeinde zu Gemeinde

von Land zu Land

27. Mai 1995

                                      erdacht - gestaltet - errichtet
 
                                        1995 von Helmut Paxmann
 
                                   deutsch-französische Partnerschaft
 
                                     Süpplingen-Noyant-La-Gravoyère
                                                                                               
         Quelle: Süpplingen/Partnergemeinden - Chronik des Komitees


 
 
 
  Heute waren schon 10 Besucher (30 Hits) hier!