Komitee Süpplingen
  Die Entstehung
 

Die Entstehung

Partner gesucht - Noyant gefunden

Mitte der 70er Jahre:
Im Süpplinger Gemeinderat gibt es Überlegungen, eine Partnerschaft mit einer anderen europäischen Gemeinde einzugehen.
 
02. - 07. April 1977:
Bürgermeister Peter Winschewski und Gemeindedirektor Herbert Mickler besuchen ein deutsch-französisches Seminar der Europäischen Akademie Otzenhausen (Saar) in Plougrescant (Bretagne). Thema: Städtepartnerschaften. Beide wollen Informationen über Praxis und Inhalt solcher Partnerschaften sammeln. Diese Seminare werden maßgeblich unterstützt durch den Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE).

27. Dezember 1977 - 02. Januar 1978:
Bürgermeister Peter Winschewski besucht erneut ein Seminar "Städtepartnerschaften" in La Colle sur Loup (Südfrankreich) und sammelt weitere Informationen.
 
27. Dezember 1978 - 02. Januar 1979:
Bürgermeister Peter Winschewski und Gemeindedirektor Herbert Mickler besuchen ein weiteres Seminar "Städtepartnerschaften" in La Colle sur Loup. Wieder gibt es neue Erfahrungen.
 
Januar/Februar 1978:
Bürgermeister und Gemeindekirektor berichten ausführlich über ihre aus den Seminaren erworbenen Kenntnisse.

25. Februar 1979:
Der Süpplinger Rat fasst den Grundsatzbeschluss, eine Partnerschaft mit einer französischen Gemeinde einzugehen. Gleichzeitig wird beschlossen, dem RGRE beizutreten und um Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Gemeinde zu bitten.
 
24. April 1979:
Aussprache mit dem Büddenstedter Partnerschaftskomitee über deren Erfahrungen mit ihrer eigenen Partnerschaft Büddenstedt - Mondeville.
 
Januar 1980:
Es entsteht Kontakt mit Noyant-La Gravoyère.

07. - 10. März 1980:
Informationsbesuch von Ratsherrn Jacky Chevreul und Gemeindedirektor Robert Blanchard in Süpplingen. Die Grundfragen der Partnerschaft werden besprochen.

13. - 16. März 1980:
Gegenbesuch vom 2. stellvertr. Bürgermeister Olaf-Locarno Tornow und Gemeindedirektor Herbert Mickler in Noyant. Abschluß der Gespräche. Man stellt viele Gemeinsamkeiten fest, die eine mit aktivem Leben erfüllte Partnerschaft erwarten lassen. Alle Beteiligten sind vollauf zufrieden.

März/April 1980:
Die Noyant-Fahrer berichten ausführlich über ihre Eindrücke bei einer Zusammenkunft der Vereinsvorsitzenden und im Kulturausschuss der Gemeinde.
 
21. März 1980:
Die Süpplinger Vereine werden zu einer Informationsfahrt nach Noyant eingeladen. Jede Gruppe kann mit zwei Personen teilnehmen. Weiterhin werden sie um ein Votum zur Partnerschaft gebeten, gegebenenfalls auch mit einem anderen europäischen Land (z.B. England, Dänemark)
 
15. April 1980:
Nach ausführlicher Diskussion über alle Berichte, Informationen und der Vereinsumfrage beschließt der Rat einstimmig, die Partnerschaft mit Noyant-La-Gravoyère einzugehen.
 
14. - 18. Mai 1980:
50 Süpplinger besuchen erstmals Noyant. Der Empfang ist überaus herzlich.
 





 
16. Mai 1980:
Bürgermeister Daniel Dupuis, Bürgermeister Peter Winschewski und Gemeindedirektor Herbert Mickler unterzeichnen die französische Ausfertigung der Partnerschaftsurkunde vor 800 Zuschauern in der Sporthalle.
Dieser erste Besuch brachte die Grundlage für unsere so erfolgreiche Verbindung. Nicht das offizielle Zusammentreffen von Vertretern zweier Gemeinden, sondern die privaten menschlichen Begegnungen wurden Kernpunkt der Partnerschaft. Die hieraus gewachsenen Freundschaften blieben nicht nur bis zum heutigen Tag erhalten, sondern vertieften sich in vielen Fällen.
 
26. Juni 1980:
Auf einer Bürgerversammlung wird über die Noyant-Fahrt berichtet. Ferner bespricht man den Gegenbesuch der Gäste aus Noyant im August. Die Bildung eines Partnerschaftskomitees und ein vorbereiteter Satzungs-Entwurf werden besprochen. Als Gründungstag wird der 11. September 1980 festgelegt. Viele Süpplinger erklären ihre Mitgliedschaft im neuen Komitee.
 
22. - 26. August 1980:
Zum Volksfest der Spielvereinigung Süpplingen kommen 100 Einwohner aus Noyant zum Gegenbesuch nach Süpplingen. 
 
23. August 1980: 
Beide Bürgermeister legen gemeinsam einen Kranz am Süpplinger Ehrenmal nieder. Danach unterzeichnen Bürgermeister Daniel Dupuis, Bürgermeister Peter Winschewski und Gemeindedirektor Herbert Mickler die deutsche Ausfertigung der Partnerschaftsurkunde vor 1000 Besuchern im Festzelt.
 
25. August 1980:
Bürgermeister Peter Winschewski berichtet auf einer Pressekonferenz ausführlich über das Zustandekommen der Partnerschaft mit Noyant-La-Gravoyère.

Damit ist die Partnerschaft endgültig besiegelt. Zwischen den Vertretern beider Gemeinden wird ein regelmäßiger Austausch vereinbart. In jedem Jahr sollen, jeweils im Wechsel, eine Jugend- und eine Erwachsenengruppe die Partnergemeinden besuchen. Ferner wurde beschlossen, in jeder Gemeinde einen Partnerschaftsverein zu gründen, der die Organisation der Fahrten und die Betreuung der Gäste übernehmen soll.
 
11. September 1980:
Bürgermeister Peter Winschewski lädt zur Gründungsversammlung
des Partnerschaftskomitees ein. Von 80 Mitgliedern sind 67 Stimmberechtigte anwesend. Die Satzung wird beschlossen. Der Vorstand umfasst elf Mitglieder, von denen vier durch die Gemeinde gestellt werden. Bürgermeister, Gemeindedirektor und zwei weitere Ratsmitglieder. Die übrigen sieben werden durch die Mitgliederversammlung auf drei Jahre gewählt. Die einzelnen Vorstands-Ämter werden in der konstituierenden Vorstandssitzung besetzt.
Helmut Paxmann wird 1. Vorsitzender.

23. August 1980 - Der große Tag

Gemeinsame Kranzniederlegung am Ehrenmal

Bürgermeister Peter Winschewski:
"...Wir haben aber heute Abend auch noch einen ganz besonderen Anlass, an dieser Gedenkstätte zu verweilen, nämlich den Besuch unserer französischen Freunde aus Noyant, die im Rahmen der vor einem Vierteljahr besiegelten Partnerschaft erstmalig zu einem Besuch in Süpplingen weilen.
 
Gemeinsam mit meinem Bürgermeisterkollegen und Freund Daniel Dupuis möchte ich hier am Ehrenmal einen Kranz niederlegen.
 
Dass ich das mit meinem französischen Kollegen gemeinsam durchführe, möchte ich ganz besonders hervorheben, weil wir darauf bauen, dass Angehörige von zwei Völkern, die in den letzten 100 Jahren dreimal schwerste Kriege gegeneinander geführt haben, nicht nur zueinander fanden, um diese berüchtigte "Erbfeindschaft" zu überwinden, sondern durch diese Partnerschaft zwischen zwei Kommunen ganz besonders dazu beitragen möchten, das Verhältnis zwischen beiden Völkern zu verbessern, damit die zurückliegenden Auseinandersetzungen endgültig Geschichte bleiben."
Quelle: Süpplingen - Partnergemeinden/Chronik des Komitees

In den folgenden Jahren wuchsen die Gemeinden immer enger zusammen:

    
Einweihung der Ortsschilder in Noyant und Süpplingen.

    
Auf dem Noyantplatz in Süpplingen
wird gemeinsam ein Baum gepflanzt.
   
   
Einweihung des Noyantplatzes in Süpplingen
(s. auch unter "Wissenswertes")
 
Und von Anfang an dabei eines der Gründungsmitglieder als fleißiger und hilfsbereiter Übersetzer bei den Erwachsenen- und Jugendfahrten Harald Schulze, wie auf  folgenden Fotos gerade "in Aktion".
   
 

 Ein neuer Partner : Süplingen

1989:
Bürgermeister Olaf-Locarno Tornow knüpft Kontakte nach Süplingen (Bezirk Magdeburg)
Januar: mit Pastor Müller
März: mit der Gemeinde (BM Gericke)
Juli: mit dem Karnevalsverein (Ute Kneis)
August: Besuch des Kindergartens und des Straßenfestes
Oktober: Teilnahme an einer Gemeindeversammlung

Immer wieder muss man feststellen: Die bestehenden politischen Verhältnisse zwischen beiden deutschen Staaten sind ein großes Hemmnis für die Bildung einer Partnerschaft.
Erst nach dem dem 09. November 1989 wird der Weg frei. 

18. November 1989: 
Die Bürgermeister beider Gemeinden beraten in Süpplingen über eine mögliche Partnerschaft

23. November 1989:
Erstes konkretes Gespräch über eine Partnerschaft in Süplingen

25. November 1989:
Es kommt zu einer Fußballbegegnung Süplingen - Süpplingen in Süpplingen

14. Dezember 1989:
Der Süplinger Rat schlägt dem Süpplinger Rat die Bildung einer Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden vor.

20. Januar 1990:
Tagesfahrt des Süpplinger Gemeinderates nach Süplingen, eingeladene Vorstandsmitglieder:
Peter Krause, Helmut Paxmann, Eckhard Schmidt

11. Juli 1990:
Gespräch der Ratsmitglieder aus Süplingen und Süpplingen, sowie Vertretern mehrerer Vereine über eine mögliche Partnerschaft

15. Juli 1990:
Fahrt nach Süplingen mit den Ratsherrn und jeweils drei Vertretern der Vereine

25. August 1990:
Im Rahmen des von der Spielvereinigung Süpplingen ausgerichteten Volksfestes unterzeichnen Bürgermeister Herbert Peters, Bürgermeister Olaf-Locarno Tornow und Gemeindedirektor Herbert Mickler die Partnerschaftsurkunde vor 1000 Besuchern im Festzelt

Damit ist auch diese Partnerschaft besiegelt. Es entstehen Kontakte zwischen den Chören, den Sportvereinen und Besuche bei Karnavalsveranstaltungen. Interessierte Erwachsene und Jugendliche beteiligen sich an den Partnerschaftsfahrten nach Noyant und nehmen auch französische Gäste auf.

 

Dudar

Mai 2006:
Da Noyant-La-Gravoyère und Süpplingen/Süplingen eine Partnerschaft mit Dudar in Ungarn anstreben, fand der erste ungarische Besuch erstmals in Noyant-La-Gravoyère im Jahre 2006 statt.

November 2008:
Jeweils eine Delegation aus Noyant-La-Gravoyère und Süpplingen/Süplingen (Vorstandsmitglieder des Komitees) fuhren 2008 nach Dudar in Ungarn.

      
  Harald Schulze, Zuzsanne Polt          Gruppenfoto in Dudar
  (Bürgermeisterin Dudar), 
  Josiane Doret

Mai 2009:
Der erste Besuch einer ungarischen Delegation in Süpplingen erfolgte 2009.
 
Juli 2010:
Die erste Jugendbegegnung mit deutschen und französischen Jugendlichen in Dudar.

Juni 2011:
Zweiter Besuch der Ungarn in Süpplingen im Juni 2011.

Juli 2011:
Die erste offizielle Erwachsenenbegegnung vom 13. - 17. Juli in Dudar mit 11 deutschen, 20 französischen und 3 englischen Teilnehmern.
Am 16. Juli 2011 feierliche Urkundenunterzeichnung zwischen Noyant-La-Gravoyère und Dudar und Beginn der offiziellen Partnerschaft.

Mai 2012:
Bürgermeister Hans-Joachim Brückmann überreicht in Noyant-La-Gravoyère der ungarischen Bürgermeisterin Kitti Toth aus Dudar ein Schreiben zur Gründung einer gemeinsamen Partnerschaft zwischen Dudar und Süpplingen.

November 2012:
Zweite Vorstandsfahrt nach Dudar von Vorstandsmitgliedern aus Noyant-La-Gravoyère und Süpplingen/Süplingen.

Juli 2013:
Zweite trinationale Jugendbegegnung in Dudar.

August 2013:
Urkundenunterzeichnung am 16. August 2013 zum Sommerfest in Süpplingen.
Fotos folgen!

 
 
 
  


  




 
 
 
  Heute waren schon 10 Besucher (27 Hits) hier!